Akustische Bildgebung zur Fehlersuche in industriellen Prozessen

Im heutigen Wettbewerbsumfeld müssen industrielle Prozesse so effizient wie möglich sein. Defekte Teile und Fehler führen zu Ausfallzeiten, die wiederum Ineffizienz und Kosten verursachen. Die Akustische Kamera ist ein unschätzbares Werkzeug, um defekte Teile in Maschinen oder Prozessfehler zu erkennen. Sie ist einfach zu bedienen und ermöglicht es dem Wartungspersonal, schnell und zuverlässig die Position abnormaler Geräusche zu lokalisieren und Abhilfemaßnahmen zu planen.

Vorausschauende Wartung und Fehlersuche mit der Akustischen Kamera

Leckagen von Druckluft oder anderen Gasen verursachen oft zusätzliche Kosten und können manchmal sogar gefährlich sein. Die Lokalisierung solcher Leckagen nach Gehör ist normalerweise schwierig oder sogar unmöglich. Ultraschallgeräusche sind für das menschliche Ohr unhörbar, insbesondere in industriellen Umgebungen. Die Akustische Kamera ermöglicht es dem Wartungspersonal, Leckagegeräusche bis weit in den Ultraschallfrequenzbereich hinein genau zu erkennen.

Eine weitere Anwendung für die Akustische Kamera ist die vorausschauende Wartung. Während erfahrene Wartungsexperten manchmal den Unterschied zwischen einer reibungslos laufenden Maschine und einer fehlerhaften Maschine hören können, können sie jedoch das Geräusch meist nicht richtig lokalisieren. Weniger erfahrenes Personal kann den Unterschied möglicherweise gar nicht hören. Beim Einsatz der Akustischen Kamera für die vorbeugende Instandhaltung können die Messungen mit zuvor aufgezeichneten akustischen Bildern von "guten" Maschinen verglichen werden. Unterschiede, die Fehler und Schäden anzeigen, sind sofort ersichtlich. Korrekturmaßnahmen können eingeleitet werden, um weitere Schäden und Ausfallzeiten zu verhindern.

Manchmal werden Schäden oder defekte Teile in einer Maschine vom Wartungspersonal oder von internen Sensoren festgestellt. Sie können aber nicht genau lokalisiert werden. In diesem Fall muss die Maschine für langwierige Diagnoseverfahren abgeschaltet werden oder es werden Teile auf Versuch-und-Irrtum-Basis ausgetauscht. Ein kostspieliger Prozess, der durch den Einsatz der Akustischen Kamera vermieden werden kann. Damit wird es möglich nur die Teile zu lokalisieren und auszutauschen, die die Störung tatsächlich verursachen. Defekte Teile erzeugen oft andere und lautere Geräusche als gute Teile. Mit der Akustischen Kamera lassen sich defekte Teile wie Lager, Zahnräder, Wellen usw. genau lokalisieren und so die Ursache von Fehlfunktionen feststellen.

  • Leckage-Erkennung
  • Prädiktive Wartung
  • Lokalisierung fehlerhafter Teile