Der mcdRec ist ein mehrkanaliger Datenrekorder mit Ethernet-CPU und 9 cPCI-Steckplätzen. Er verfügt über 48 bis 168 differentielle Mikrofonkanäle. Der Datenrekorder kann für den Anschluss beliebiger externer Sensoren ausgerüstet werden, die für Ihre Analyseanforderungen erforderlich sind. Alle Kanäle werden synchron mit einer Abtastrate von bis zu 192 kHz aufgezeichnet. Die mcdRec ist eine leistungsstarke und bewährte Lösung zur Aufzeichnung und Zuordnung von Daten zu akustischen Ergebnissen.

Der Datenrekorder ist das Herzstück des Akustischen Kamera Pro Systems, das zusätzlich aus einem Mikrofonarray und einem Notebook oder einer anderen Workstation mit der Analysesoftware NoiseImage besteht.

Datenrekorder mcdRec

Anpassbar an Ihre Bedürfnisse

Dieser Datenrekorder wurde speziell für die Akustische Kamera entwickelt. Er erlaubt hohe Abtastfrequenzen bei gleichzeitig hoher Kanalzahl.

Optional können parallel zu den Mikrofonsignalen weitere Parameter sowohl analog als auch digital aufgezeichnet werden. Die Besonderheit des mcdRec liegt in der Erweiterbarkeit und in seinen Schnittstellen. Der mcdRec Datenrekorder besitzt eine Weitbereichsstromversorgung, welche Ihnen einen weltweiten Messeinsatz erlaubt (90 V - 240 V).

Der parallele Betrieb von mehreren Arrays ist ebenso möglich wie der parallele Betrieb von mcdRec Datenrekordern.

Maße mcdRec42 x 31 x 20 cm
Gewicht
10 kg
Mikrofonkanälebis zu 168 zeitsynchronisierte, analoge Kanäle (7 Karten mit jeweils 24 Kanälen)
Abtastrate

48 bis 192 kHz (32 bit)

Interface1 Gbit Ethernet PC Schnittstellen Streamingfähigkeiten
Max. Aufnahmezeit (mit 48 kHz)ca. 349 s
Max. Aufnahmezeit (mit 192 kHz)ca. 87 s
IP-CodeIP20
Kabellänge zu Array
Kabellänge zum PC
bis zu 20 m (auf Anfrage: 50 m)
50 m für 1 Gbit Ethernet
Netzteil90 bis 240 V
Betriebsumgebung0 °C bis 45 °C, bis zu 80 % rF
  
Verfügbare Messkarten 
ADC114MLN24 analoge Eingänge
ADC102A10B12 analoge Eingänge
DDC102RC12 digitale Eingänge
ICDC1014 analoge BNC-Kanäle
CAN BusUntersützung von CAN bus Daten in NoiseImage
  • Sehr rauscharm
  • Extrem hohe Abtastrate
  • Umfassende EMI-Abschirmung
  • Erweiterbares Steckkartensystem
  • Plug-and-go-Schnittstelle für Peripheriegeräte
  • Ethernet-CPU
  • 9 cPCI-Steckplätze
  • GBit LAN externe Datenübertragung
  • Schnell und zuverlässig

Messkarten für den mcdRec

Messkarten für analoge und digitale Signale.

Alle Messkarten sind Eigenentwicklungen und speziell auf die Bedürfnisse von Schallmessungen und akustischer Bildgebung abgestimmt. Alle analogen und digitalen Messkarten ermöglichen eine hochpräzise Signalaufzeichnung. Kontaktieren Sie uns, um die ideale Konfiguration für Ihre Messaufgabe zu besprechen.

Bei der ADC114MLN handelt es sich um eine 3U 4HP cPCI Einschubkarte mit niedriger Leistung, welche speziell für die Verbindung von Mikrofon Arrays und mcdRec Datenrekorder entwickelt wurde. Die 24 Kanäle weisen einen 100 % reinen Differenzsignalpfad von der Eingangsverbindung zu dem Multi-Bit Delta-Sigma Analog-zu-Digital-Konvertierer 5. Ordnung auf. So kann außergewöhnliche Sicherheit gegenüber Störungen durch die Kopplung mit den Kabeln gewährleistet werden.

12 Kontakte der MDR68 Frontverbindung dienen der Sensorversorgung. Außerdem unterstützen 0 V, 5 V, 12 V und ein schaltbarer 0 V-Kontakt alle Anforderungen an die Stromversorgung. /DETECT prüft auf eingesteckte Sensoren und eine optisch entkoppelte Serienschnittstelle wird für die Kommunikation mit selbstbeschreibenden Sensoren genutzt. Weitere Funktionen erlauben Hochkanal-Aufnahmen mit mehreren Karten (1,5 GB Onboard RAM) und Langzeit-Streaming. Ergebnisse der Werkskalibrierung sind im Permanentspeicher abgelegt und werden für Kompensationen während der Messung genutzt.

Die ADC102A10B ist eine geräuscharme 3U 4HP cPCI Einschubkarte mit automatischer Offset-Kalibierung, welche 12 symmetrische ± 20 V Inputs für viele verschiedene Ausgangsspannungen ermöglicht. Alle Kanäle haben einen 100 % reines Differenzsignalpfad vom Eingangsanschluss zum fortschrittlichen Multi-Bit Delta-Sigma Analog-Digital-Converter. Diese sichern außergewöhnliche Immunität gegenüber Störungen durch Kopplungen in die Kabel.

12 Kontakte der MDR68 Frontverbindung dienen der Sensorversorgung. Außerdem unterstützen 0 V, 5 V, 12 V und ein schaltbarer 0 V-Kontakt alle Anforderungen an die Stromversorgung. /DETECT prüft auf eingesteckte Sensoren und eine optisch entkoppelte Serienschnittstelle wird für die Kommunikation mit selbstbeschreibenden Sensoren genutzt. Weitere Funktionen erlauben Hochkanal-Aufnahmen mit mehreren Karten (1,5 GB Onboard RAM) und Langzeit-Streaming. Ergebnisse der Werkskalibrierung sind im Permanentspeicher abgelegt und werden für Kompensationen während der Messung genutzt.

DIe DDC102RC ist eine energiesparsame High-Speed 3U 4HP cPCI Einschubkarte für digitale Messungen mit dem mcdRec Datenrekorder. Die 12 Kanäle können sowohl zu Einzelsignalen als auch Differenzialsignalen (bevorzugt) verbunden werden. Dies gewährleistet eine außerordentliche Immunität gegenüber Störungen. Sechs Kontakte des MDR36 Frontsteckers dienen der Sensorversorgung.

12 Kontakte der MDR68 Frontverbindung dienen der Sensorversorgung. Außerdem unterstützen 0 V,  5 V, 12 V und ein schaltbarer 0 V-Kontakt verschiedene Möglichkeiten der Stromversorgung. /DETECT prüft auf eingesteckte Sensoren und eine optisch entkoppelte Serienschnittstelle wird für die Kommunikation mit selbstbeschreibenden Sensoren genutzt. Weitere Funktionen erlauben Hochkanal-Aufnahmen mit mehreren Karten (1,5 GB Onboard RAM) und Langzeit-Streaming. Ergebnisse der Werkskalibrierung sind im Permanentspeicher abgelegt und werden für Kompensationen während der Messung genutzt. Die obere Frontbefestigung verfügt über eine RS-485 Schnittstelle und ein Set von Auslösern. Sie kann für die Fernbedienung und die Synchronisation zwischen mehreren Systemen genutzt werden.

Die ICDC101 ist eine geräuscharme 3U 4HP cPCI Einschubkarte mit automatischer Offset-Kalibrierung. Sie bietet 4 Ultra Wide Dynamic 1 V bis 23 V Eingänge für die momentan üblichen 2...20 mA gelieferten Sensoren, besser bekannt unter den registrierten Markennamen ICP®, DeltaTron®, Isotron® and Piezotron®.

Jeder der vier ICDC101 Kanäle nutzt eine Kombination von zwei fortschrittlichen Multi-Bit Delta-Sigma Analog-Digital-Converter Kanäle, um eine A/D-Gesamtauflösung von 30 bit für ausgezeichnete 131 dB(A) Dynamik bieten zu können. Gleichzeitig sind Hochkanal-Aufnahmen mit mehreren Karten (1,5 GB onboard RAM) und Langzeit-Streaming möglich. Die Ergebnisse der Werkskalibrierung sind im permanenten Speicher hinterlegt und werden für die Kompensation während Messungen genutzt.